Der Gropius-Drücker und andere Türklinken der Moderne

Die Metallwarenfabrik Richard Rinker GmbH, Menden

Firmengeschichte

Die 1910 gegründete sauerländische Metallwarenfabrik Richard Rinker GmbH aus Menden bei Iserlohn war auf die Herstellung von Gussteilen, insbesondere von Baubeschlägen, aus Messing spezialisiert. Mitte der 1930er Jahre erfolgte die Umstellung auf Leichtmetall. Mit Beginn des II. Weltkrieges wurde die Produktion auf Rüstungsgüter umgestellt.

Beschläge der Gropius’schen Form

Spätestens ab 1932 stellte die Firma Richard Rinker GmbH eine gekröpfte Variante des Gropius-Pendeltürgriffs als Modell Nr. 1725 her und  ab 1933 ist der Gropius-Drücker als Modell Nr. 71 in vier Grössen nachgewiesen. Weiterhin wurde ein Grifflangschild mit gekröpftem Gropius-Griff als Modell Nr. 2775/2776 angeboten. Ab Mitte der 1930er Jahre bis zu Beginn des II. Weltkrieges erfolgte die Herstellung dieser Beschläge aus Leichtmetall.

 

Logo der Richard Rinker GmbH
Rinker-Katalog 1933

Copyright 2001-2017 by Harald Wetzel